Vorfahrt missachtet: Auto prallt in Fahrerseite

Mühldorf am Inn - Die "Vorfahrt gewähren"-Schilder haben schon ihren Sinn. Das musste auch dieser Ford-Fahrer feststellen, nachdem er einen VW gerammt hatte.

Am 4. März gegen 16.35 Uhr befuhr ein 54-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf mit einem Ford mit MÜ-Kennzeichen die Zeppelinstraße und missachtete an der Einmündung in die Eichkapellenstraße die Vorfahrt eines 37-jährigen Mannes aus dem Gemeindebereich Winhöring, welcher mit einem VW mit MK-Kennzeichen (Zulassung Märkischer Kreis) die Eichkapellenstraße befuhr.

Der Ford prallte dabei frontal in die Fahrerseite des VW. Beide Fahrer waren alleine in ihren Fahrzeugen und angeschnallt. Der Ford-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 7.000 Euro. Der Ford-Fahrer hätte das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ beachten sollen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser