Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weil er zu schnell war: Mann kassiert Faustschlag

Mühldorf - In der Nacht auf Freitag hatten ein Fußgänger und ein Autofahrer Streit. Der Fußgänger warf dem Fahrer vor, zu schnell gefahren zu sein. Dann eskalierte die Situation.

Am Donnerstag gerieten im Mühldorfer Norden kurz vor Mitternacht ein älterer Herr mit Hund und ein junger Autofahrer aneinander. Der Ältere hielt den Pkw an und warf dem Fahrer vor, viel zu schnell unterwegs gewesen zu sein. Der junge Mann bestritt dies. Dies hatte zur Folge, dass er einen Faustschlag ins Gesicht bekam. Er stieß den Angreifer weg, welcher zu Boden fiel.

Bis zum Eintreffen der Polizeistreife hatte sich der Fußgänger bereits wieder entfernt. Der Pkw-Fahrer erstattete Anzeige.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Kommentare