Mutmaßliche Cannabisdealer festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Alt-/Neuötting - Ermittlungen der Kripo Mühldorf im Rauschgiftmilieu führten zum Erfolg: Sieben Personen wurden wegen Verdachts des illegalen Drogenhandels festgenommen.

Monatelange Ermittlungen der Kriminalpolizeistation Mühldorf im Rauschgiftmilieu führten zum Erfolg: Sieben Personen wurden wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen, gegen Drei erging Haftbefehl.

Die Rauschgiftermittler hatten im Vorfeld eine Reihe von belastbaren Verdachtsmomenten gewonnen, dass in mehreren Wohnungen ein reger Handel mit Betäubungsmitteln stattfindet. Das Gericht bestätigte daraufhin die Anträge der Staatsanwaltschaft Traunstein und ließ neun Wohnungen nach Rauschgift durchsuchen.

Ein halbes Kilo Cannabisprodukte wurde neben größeren Bargeldbeträgen aufgefunden und beschlagnahmt. Fünf Männer und zwei Frauen im Alter von 19 bis 28 Jahren aus dem Landkreis Altötting wurden vorläufig festgenommen.

Deren Vernehmungen untermauerten die bestehenden Ermittlungen und führten zu dem Ergebnis, dass drei Tatverdächtige zwei Marihuanaplantagen betrieben hatten und die Ernte dann verkauften. Weil die Erträge der Plantagen den Bedarf der Abnehmer nicht decken konnte, musste über einen weiteren Dealer Rauschgift aus Holland zum Weiterverkauf erworben werden.

Ein gerichtliches Nachspiel haben die Ermittlungen auch für eine Beteiligte, die über einen längeren Zeitraum mehrere Kilo Cannabis für einen der Dealer als Freundschaftsdienst lagerte.

Der umfangreiche Ermittlungskomplex bot jedoch auch Kurioses: Als während einer laufenden Durchsuchungsaktion ein Mann an der Wohnungstüre klingelte, kündigten ihm die Beamten seine Durchsuchung an. Dabei fiel dem Besucher ein, dass er vor der Haustüre eine Tüte gefunden hätte, die er dem Wohnungsbesitzer geben wollte, um ihn zu fragen, was das denn sein könnte. Der Ermittler bekam dann 64 Gramm Haschisch ausgehändigt. Damit aber nicht genug. Die weitere Durchsuchung des Besuchers brachte noch sechs Gramm Amphetamine zum Vorschein, die er ebenso vor der Wohnungstüre gefunden haben will.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein stellte gegen drei Tatverdächtige Haftantrag, dem der Ermittlungsrichter entsprach. Ein Haftbefehl wurde nach Erlass gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser