Nach Alk-Unfall einfach weitergefahren?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Eine stark alkoholisierte Frau fuhr in der Nacht auf Montag mit einem total beschädigten Auto durch die Gegend. Aber wer baute den Unfall?

Am Montag, den 28. November, gegen 2.45 Uhr, wurde die Burghauser Polizei telefonisch davon in Kenntnis gesetzt, dass auf dem Parkplatz Wacker-West ein stark unfallbeschädigter Pkw herumfährt. Bei einer sofortigen Nachschau konnte dieses Fahrzeug in der Burgkirchner Straße an einem Brückengeländer festgestellt werden.

Von dem vermeintlichen Fahrzeugführer fehlte jede Spur. Bei einer durchgeführten Halternachschau konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es sich bei der Fahrerin um eine 32-jährige Frau aus Burghausen handelt. Diese konnte kurze Zeit später in der Wackerstraße stark alkoholisiert angetroffen werden. Die Frau behauptete, ein entfernter Bekannter hätte ihr Fahrzeug benutzt und wäre damit in der Robert-Koch-Straße, Höhe C&A gegen eine Mauer gefahren. Die Verbringung des Fahrzeugs zu dem Brückengeländer hätte sie dann selbst gemacht.

Die Pkw-Fahrerin musste sich in der Kreisklinik Burghausen einer Blutentnahme entziehen. Ihr Führerschein wurde vorläufig sichergestellt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser