Nach 6 Monaten endlich erwischt 

Flintsbach - Weil er einen österreichischen Taxifahrer mit einer Bierflasche blutig geprügelt hatte, wurde ein 31-jähriger Flintsbacher lange gesucht.  Der Grund: Er hatte kein geld, das Taxi zu bezahlen.

Langwierige Ermittlungen der Polizei Brannenburg und Hinweise aus der Bevölkerung führten letztendlich zur Festnahme eines 31-jährigen arbeitslosen Tatverdächtigen aus Flintsbach.

Wie bereits im Mai berichtet, hatte ein bis dato unbekannter junger Mann einen österreichischen Taxifahrer nach der Fahrt von Kufstein nach Brannenburg mit einer Bierflasche niedergeschlagen, weil er den Fahrpreis nicht entrichten wollte. Benommen und mit schweren Schnittverletzungen im Gesicht hatte der Taxifahrer doch noch die Kraft gefunden die Polizei zu verständigen.

Trotz umfangreicher Fahndungen führten die ersten Ermittlungsansätze nicht zum gewünschten Erfolg. Im weiteren Verlauf lieferte jetzt eine Überwachungskamera des Bahnhofes Kufstein ein brauchbares Bild des Tatverdächtigen. Die letzten Zweifel beseitigte ein Flintsbacher Bürger, der den Tatverdächtigen eindeutig im Abgleich wiedererkannte.

Der arbeitslose Tatverdächtige ist für der Polizei kein unbeschriebenes Blatt. Der Mann wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Nach Erlass eines Haftbefehls wurde er in die JVA Stadelheim eingeliefert. Den Täter erwartet nun ein Verfahren wegen räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Lesen Sie auch:

Die Polizeimeldung vom Mai

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser