Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachwirkungen der Silvesternacht

Burghausen - Aufgrund von Restalkohol verursachte ein 75-Jähriger einen Verkehrsunfall am Neujahrstag. Er flüchtete vom Unfallort, eine Zeugin beobachtete aber den Vorfall.

Am Neujahrstag beobachtete gegen 20.40 Uhr eine aufmerksame Zeugin in der Tiefgarage am Stadtplatz, wie ein silberfarbener Pkw beim Rückwärtsausparken gegen einen gegenüber geparkten Ford Focus stieß und anschließend, ohne anzuhalten, weiterfuhr.

Die Zeugin verständigte umgehend die Polizei, die den verantwortlichen Fahrzeugführer, einen 75-jährigen Burghauser, schnell ermittelte und zu Hause aufsuchte. Bei der Überprüfung des Mannes, der seine Fahrereigenschaft sofort einräumte, wurde festgestellt, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwilliger Alkoholtest erbrachte einen Wert von etwa 0,8 Promille. Daraufhin wurden im Krankenhaus Burghausen zwei Blutentnahmen durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Den Fahrzeugführer erwarten nun Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare