Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei beendet Autorennen

Rosenheim - Mit knapp 100 Stundenkilometern sind drei Fahrer in der Nacht mit ihren getunten Autos über die Äußere-Münchener-Straße gerast. Dann griff aber die Polizei ein...

In der Nacht von Montag auf Dienstag warteten drei getunte Fahrzeuge in der Äußeren-Münchener-Straße an einer roten Ampel. Als die Ampelanlage noch Rotlicht zeigte, gaben die Fahrzeugführer mehrmals im Stand Gas und forderten sich offensichtlich gegenseitig zum Duell heraus. Bei Grünlicht rasten die drei Fahrzeugführer mit quietschenden Reifen davon und beschleunigten ihre getunten Fahrzeuge auf knapp 100 Stundenkilometer.

Die Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim machten dem „Spaß“ ein Ende und hielten die drei Raser zugleich an. Gegen die drei Fahrzeugführer wird nun ein Bußgeldverfahren wegen unerlaubten Rennens im Straßenverkehr eingeleitet. Alle drei müssen mit einem Bußgeld in Höhe von 400 Euro, vier Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare