Fahndungserfolg nach Unfallflucht

Jesus-Figur in Neubeuern wieder aufgetaucht

Neubeuern - Nachdem das Kreuz verschwunden war, hat sich der Fall nun aufgeklärt.

Mit einer Pressemitteilung vom 1. Januar berichtete die Polizei Brannenburg über eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein Christuskreuz angefahren und die dortige Jesus-Figur offensichtlich entwendet wurde.

Auf den Zeugenaufruf hin meldeten sich viele Anwohner und Zeugen vorbildlich und unterstützten so die Ermittlungsarbeit der Polizei, sodass diese den Unfallflüchtigen feststellen konnte. Zivilcourage die Anerkennung verdient!

Durch die Zeugenaussagen wurde auch festgestellt, dass der eigentliche Unfall bereits im Zeitraum vom 3. bis 5. Dezember zur Mittagszeit passierte. Ein Anwohner sah das beschädigte Fahrzeug, dachte aber, dass der Fahrer dies mitteilen wird.

Als er die Pressemitteilung der Polizei las, teilte er das Ereignis sofort mit und konnte so den entscheidenden Hinweis zur Feststellung des 59-jährigen Fahrers aus dem Landkreis Rosenheim geben.

Mittlerweile konnte auch ermittelt werden, dass die Jesus-Figur nicht gestohlen, sondern nur über den Winter abgehängt wurde, um nicht der Witterung ausgesetzt zu sein.

Gegen den 59-jährigen Fahrer wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet, welches eine Geld- oder Freiheitsstraße nach sich zieht.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser