Tödlicher Motorradunfall auf der B20

Neuhaus/Burghausen - Ein 20-jähriger Student aus Burgkirchen wurde bei einem schweren Unfall auf der B20 am Freitagmittag tödlich verletzt.

Am Freitag, 04.05.2012, gegen 10.30 Uhr, ereignete sich auf der B 20 bei Neuhaus/Burghausen ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein 20-jähriger Student aus Burgkirchen/Alz tödlich verletzt wurde.

Erstmeldung mit Fotos und Video

Der junge Mann war mit seinem Kraftrad Suzuki auf der B 20 in südlicher Richtung unterwegs. Kurz vor der Einmündung nach Neuhaus setzte er in einer unübersichtlichen leichten Rechtskurve zum Überholen eines vor ihm fahrenden Pkw an. Dabei übersah er offenbar einen im Gegenverkehr Richtung Burghausen fahrenden Pkw eines 62-jährigen aus Kirchweidach.

Das Motorrad prallte auf der Gegenfahrbahn frontal in den Opel des Kirchweidachers und ging anschließend im Straßengraben in Flammen auf. Der Burgkirchener erlitt bei dem Aufprall so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Pkw-Fahrer wurde dank angelegtem Sicherheitsgurt und Airbag nur leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung in die KK Burghausen gebracht.

Am ausgebrannten Kraftrad entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 5000 Euro, am Pkw wird der wirtschaftliche Totalschaden auf 15.000 Euro taxiert. Die Feuerwehren Raitenhaslach, Dorfen und Burgkirchen/Alz waren mit ca. 40 Einsatzkräften zur Absicherung, Umleitung und technischer Hilfeleistung an der Unfallstelle vor Ort. Der Rettungshubschrauber Christoph 14 war ebenfalls an der Unfallstelle im Einsatz.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser