Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betrunken über den Kreisverkehr gerauscht

Neumarkt-St. Veit - Ein Autofahrer hat in der Nacht einen Unfall gebaut. Er versteckte sein Auto und sagte einer Zeugin noch, er hätte wohl zu viel getrunken.

Am Sonntag, 26. Januar, gegen 3 Uhr beobachtet eine Zeugin am Kreisverkehr bei Furth, wie ein VW Golf in südlicher Fahrtrichtung geradeaus über den Kreisverkehr in Richtung Mühldorf gefahren ist und dabei eine Warnbarke umgefahren hat.

Der Fahrer versteckte seinen total beschädigten VW an einem nahe gelegenen Hof. Der Zeugin hatte er noch gesagt, „wohl einen zuviel getrunken zu haben“. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare