Kreisstraße MÜ4: Tanklaster hängt im Graben

Neumarkt St. Veit - Puh, das hätte auch ganz böse ausgehen können: In der Nacht drängte ein Lkw einen Tanklaster von der Straße. Tausende Liter Sprit müssen nun umgepumpt werden.

Am Dienstag, 26. Mai, gegen 3.10 Uhr fuhr ein 51-jähriger Mann aus dem österreichischen Gemeindebereich Moosdorf mit einem Tanklastzug mit SL-Kennzeichen (Zulassung Salzburg Land) auf der Kreisstraße MÜ4 von Neumarkt-St. Veit kommend in Richtung Haunertsholzen. Kurz vor Leonberg kam ihm seinen Angaben zu Folge auf der für ihn aufsteigenden Strecke ein Lkw halb auf seiner Spur entgegen.

Er wich nach rechts aus und kam ins Bankett, welches, vom Regen aufgeweicht, sofort nachgab. Der Tanklastzug (15.000 Liter Benzin und 20.000 Liter Diesel) rutschte nach rechts ab und lag schließlich mit den Achsen auf der Teerkante auf. Er kippte aber nicht um. Vom anderen Lkw ist nichts bekannt. Es kam auch zu keiner Berührung zwischen den Fahrzeugen.

Die Kreisstraße MÜ 4 bleibt wegen der Umpump- und Bergearbeiten bis etwa 16.00 Uhr gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist durch die Straßenmeisterei aufgebaut.

Inwieweit Schaden am Tanklastzug entstanden ist, kann noch nicht gesagt werden. Ebenso ist der Schaden am Bankett noch nicht zu beziffern. Die Feuerwehren von Neumarkt-St. Veit, Hörbering und Roßbach waren mit diversen Einsatzkräften vor Ort. Ebenso ein Vertreter der Kreisbrandinspektion Mühldorf. Die Polizei Mühldorf bittet unter Tel. 08631/3673-0 um Hinweise.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser