Neun Festnahmen am Wochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am Wochenende haben Bundes- und Landespolizei in Rosenheim mehrere unerlaubt eingereiste Personen, zwei Schleuser und einen Beihelfer festgenommen.

Bereits am Freitag versuchte ein Mann aus Bosnien, sich der Kontrolle im Zug zu entziehen. Eine Streife der Bundespolizei bemerkte auf ihrer Fahrt von Kufstein nach München den Bosnier, als dieser sich auf der Zugtoilette versteckte. Wie sich herausstellte, hatte der 29-Jährige nicht die erforderlichen Papiere für Deutschland dabei. Die Bundespolizei zeigte den Mann wegen unerlaubter Einreise an. Er wartet nun in der Haftanstalt Bernau auf seine Zurückschiebung.

Am Samstag konnten zwei mutmaßliche Schleuser auf der Autobahn festgenommen werden. Rosenheimer Schleierfahnder kontrollierten den deutschen Fahrer und seinen Begleiter aus Jordanien auf Höhe Irschenberg. Mit im Fahrzeug saßen zwei palästinensische Männer, die nicht die erforderlichen Einreisedokumente besaßen. Fahrer und Beifahrer wurden wegen Schleusung angezeigt. Die beiden anderen Insassen konnten an eine Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge weitergeleitet werden.

Für zwei mazedonische Staatsangehörige war die Reise an der Raststätte Holzkirchen Nord vorbei. Fahnder aus Kreuth stellten während der Kontrolle des Fahrzeuges mit deutscher Zulassung fest, dass der 24-jährige Beifahrer vor über 10 Jahren aus Deutschland abgeschoben worden war und nicht wieder einreisen durfte. Die Bundespolizei stellte Strafanzeige wegen unerlaubter Einreise. Der PKW-Fahrer muss sich wegen Beihilfe zur unerlaubten Einreise verantworten.

Am Sonntag kontrollierte die Bundespolizei in der Schalterhalle des Rosenheimer Bahnhofs einen Inder, der keinen Ausweis dabei hatte. Ihn lieferten die Beamten zur Sicherung seiner Zurückschiebung in die Haftanstalt Bernau ein.

Bei einer Kontrolle eines Linienbusses auf dem Autobahnparkplatz „Im Moos“ nahmen Rosenheimer Schleierfahnder am Sonntag einen 35-jährigen Serben fest. Eine Überprüfung seiner Person ergab, dass der Mann 2004 abgeschoben worden war und nicht erneut nach Deutschland einreisen durfte. Der Serbe wurde wegen unerlaubter Einreise angezeigt und konnte noch am selben Tag nach Österreich ausgewiesen werden.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser