20.000 Euro Schaden bei Küchenbrand

Neuötting - Die Feuerwehren aus Neu- und Altötting mussten am Samstag zu einem Küchenbrand ausrücken. Ein 49-jähriger Mann wollte sich Fett für Pommes und Schnitzel warm machen.

Am Samstag, den 12. Oktober, gegen 13.30 Uhr machte sich ein 49-Jähriger in seinem Haus in Neuötting Fett in einem Kochtopf heiß, um sich Pommes mit Schnitzel zuzubereiten. Er vergaß jedoch den Herd auszuschalten, was dazu führte, dass sich das Fett entzündete und schließlich auf den Dunstabzug übergriff.

Gott sei Dank wurde der Bewohner darauf aufmerksam und konnte das Haus unverletzt verlassen.

Die Feuerwehren Neuötting und Altötting waren mit insgesamt 34 Mann schnell vor Ort und konnten den Brand schnell löschen. Es entstand ein Brandschaden von etwa 20.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Neuötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser