Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Kommissar Zufall" klärt Auto-Aufbrüche

Neuötting - Eine Serie von Pkw-Aufbrüchen konnte jetzt von der Polizei aufgeklärt werden. Den Beamten half dabei einmal mehr der berühmte "Kommissar Zufall".

Die Serie von Autoaufbrüchen in den letzten Tagen konnte vermutlich am Montagabend aufgeklärt werden. "Kommissar Zufall" sowie das schnelle Eingreifen der alarmierten Streifen führten zur Festnahme eines Pärchens.

Eine Geschädigte aus den eingangs genannten Taten sah, während eines Spaziergangs in Neuötting, eine junge Frau, die ihre entwendete Tasche trug. Im Rahmen der anschließenden Fahndung kontrollierte eine Streife der Polizei Altötting im Stadtgebiet ein verdächtiges Pärchen. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass die beiden, ein 38-jähriger Burgkirchner und eine 28-jährige Frau aus Bayerbach, bereits wegen verschiedener Delikte im Rauschgift- und Eigentumsbereich zur Anzeige gebracht wurden.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurde diesbezüglich auch diverses Beweismittel aufgefunden. Auch der  genannte Rucksack wurde sichergestellt und konnte eindeutig als Diebesgut identifiziert werden.

Pressemeldung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare