Obdachloser muss zehn Monate in den Bau

Neuötting - Seit Ende 2013 fahndeten Beamte der Zivilen Einsatzgruppe nach einem Obdachlosen. Intensiv geführte Ermittlungen führten nun zu seinem Unterschlupf:

Am 29. Mai konnten zwei Haftbefehle bei einem 35-jährigen Wohnsitzlosen in Neuötting vollzogen werden. Der Mann wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen Diebstahls und Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz mit Haftbefehlen gesucht. Er muss insgesamt zehn Monate ins Gefängnis.

In den Abendstunden konnte der Gesuchte dort in einer Wohnung widerstandslos festgenommen werden. Er wird in die Justizvollzugsanstalt Bernau eingeliefert und muss die zehnmonatige Haftstrafe dort absitzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser