B12 Höhe Alzgern und A94 Anschlussstelle Neuötting

Haftbefehl gegen zwei Bulgaren vollstreckt

Neuötting - Die Schleierfahnder aus Burghausen konnten gleich zwei Haftbefehle gegen bulgarische Staatsbürger vollstrecken. Das hatten die Bulgaren verbrochen:

Die Burghauser Schleierfahnder griffen wieder zu und dabei traf es zweimal bulgarische Staatsbürger: an der B12 Höhe Alzgern zogen die Fahnder einen Bulgaren aus dem Verkehr, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Augsburg wegen Erschleichens von Leistungen zur Vollstreckung ausstand.

Der 44-Jährige konnte die festgesetzte Geldstrafe an Ort und Stelle bezahlen und somit seine Fahrt fortsetzen. Nicht ganz so gut erging es kurz darauf einem anderen Bulgaren: an der A94 Anschlussstelle Neuötting kontrollierten die Schleierfahnder den VW Crafter, in dem er sich als Mitfahrer auf dem Weg nach Mannheim befand.

Es stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Karlsruhe den 30-Jährigen zur Festnahme aufgrund einer Verurteilung wegen Betrugs ausgeschrieben hatte. Nun konnte der Bulgare aber die Geldstrafe nicht umgehend aus eigener Tasche bezahlen. Die Polizisten nahmen ihn mit auf die Dienststelle und seine Reisegesellschaft machte sich ohne den Festgenommenen auf die Weiterfahrt.

Der Bulgare hatte aber dann doch noch Glück, denn ein Bekannter beglich für ihn bei einer deutschen Polizeidienststelle die erforderliche Summe in bar und bewahrte ihn damit vor 15 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe.

Pressemitteilung Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser