Die Böschung hinab geschleudert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reischach/Neuötting - Als die junge Frau im Regen aufs Bankett kam, war es schon passiert. Ihr Auto schleuderte erst in die Leitplanke und dann eine Böschung hinunter:

Am Samstag, gegen 8.00 Uhr, befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Pkw die B588 von Reischach kommend in Richtung Neuötting. Kurz nach der Bahnüberführung kam sie aus Unachtsamkeit auf regennasser Fahrbahn auf das rechte Bankett und prallte mit der rechten Seite ihres Pkw gegen die dort befindliche Leitplanke. Der Pkw drehte sich um die eigene Achse, schleuderte quer über die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen die in Fahrtrichtung links befindliche Leitplanke. In Anschluss schleuderte der Pkw eine zwei Meter tiefe Böschung hinab und kam im angrenzenden Feld zum Stehen.

Die Fahrzeugführerin kam mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in die Kreisklinik Altötting. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser