In Neuötting

Nach Party: Schläge für angeblichen Dieb und Alkoholfahrt

Neuötting - Wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis musste die Polizei am Samstag den Begleiter einer Frau, die eine Anzeige aufgab, festnehmen. Wie es dazu kam:

Bei einer Privatfeier in einer Wohnung in Neuötting kam in der Nacht zum Samstag einer 49-jährigen die Handtasche abhanden. Aus dem überschaubaren Teilnehmerkreis fiel der Verdacht auf einen 18-jährigen Neuöttinger. Am Samstag Morgen suchten daraufhin drei Bekannte der Geschädigten den jungen Mann in seiner Wohnung in Neuötting auf, konfrontierten ihn mit dem Verdacht und sollen ihn dabei auch geschlagen haben. Der verständigte daraufhin die Polizei Altötting, die vor Ort Ermittlungen gegen die drei Verdächtigen wegen gefährlicher Körperverletzung aufnahm. 

Währenddessen war aber ihrerseits die Geschädigte des Handtaschendiebstahls zusammen mit einem 44-jährigen Bekannten bei der Polizeidienststelle vorstellig geworden, um den Diebstahl anzuzeigen.Die Beamten nahmen den Sachverhalt auf, gleichzeitig aber auch wahr, dass der Begleiter, der die Geschädigte gefahren hatte, mit knapp zwei Promille deutlich unter Alkoholeinfluss stand und keinen Führerschein hatte.

Den Gefälligkeitsfahrer erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser