Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jugendlichen begehen Straftat in Neuötting

Brüder (14 und 18) hängen Gullydeckel aus und verteilen Hundekottüten in Park

Neuötting - Am späten Montagabend machten sich zwei Jugendliche an Gullydeckeln der Klostergasse zu schaffen. Dabei blieben sie nicht unbeobachtet:

Am 1. Oktober, gegen 22.30 Uhr, hörte eine aufmerksame Zeugin ein lautes Scheppern in der Klostergasse. Als sie auf die Straße sah fiel ihr auf, dass zwei Gullydeckel von zwei jungen Männern ausgehängt worden waren. Durch die verständigte Streife der Polizeiinspektion Altötting konnten die zwei, ein 14-jähriger Neuöttinger und sein Bruder, ein 18-jähriger der aus Bad Oeynhausen (Nordrhein-Westfalen) stammt, angetroffen werden. Der 18-Jährige lief davon, konnte aber durch die Polizeibeamten eingeholt und festgenommen werden

Den beiden konnte auch noch nachgewiesen werden, dass sie zuvor Hundekottüten aus einem Tütenspender im Park herausgerissen und dort verteilt hatten. Beide erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare