Bleifuß rast mit 160 durch Radarkontrolle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neuötting - Statt mit den erlaubten 100 km/h erwischten Polizisten einen Raser, der mit 159 km/h an der Radarstation vorbeischoss. Das bleibt sicher nicht ohne Konsequenzen.

Am Dienstag, 2. Juli 2013, wurde in der Zeit von 15.45 Uhr bis 20.30 Uhr auf der St 2108, Höhe Parkplatz Altöttinger Forst, eine Radarkontrolle in Richtung Burghausen durchgeführt. Von 1621 Fahrzeugen mussten 27 gebührenpflichtig verwarnt und 18 angezeigt werden. Der Schnellste war bei erlaubten 100 km/h mit 159 km/h unterwegs. 4 „Flensburgpunkte“ 1 Monat Fahrverbot und 240 Euro Geldbuße sind die Folgen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser