Diebespaar nutzt heißes Wetter für Raubzug

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Niederbergkirchen - Ein flüchtiges Diebespaar wird derzeit von der Polizei gesucht. Durch das heiße Wetter konnte das junge Paar fast unbemerkt in ein Haus eindringen.

Einen günstigen Moment nutzten eine Frau und ein Mann am Donnerstag Nachmittag gegen 14.15 Uhr in Rohrbach-Bahnhof aus. Sie betraten ein Wohnhaus und entwendeten daraus einen nicht unerheblichen Geldbetrag. Die Geschädigten waren zu dem Zeitpunkt zwar im Haus, hatten die Türen jedoch zum Lüften geöffnet. Der Hausbesitzer sah zunächst die junge Frau noch Weggehen. Erst kurze Zeit später bemerkte er das Fehlen des Geldes und verständigte die Polizei. Mit mehreren Streifenfahrzeugen wurde im Bereich des Tatortes vergeblich gefahndet. In der Nähe des Tatortes wurde bei einer Familie von den verdächtigen Personen ein Werbezettel für polnische oder tschechische Kachelöfen abgegeben.

Von den Täter ist nur eine vage Beschreibung vorhanden: Sie wird mit jung, maximal 20 Jahre alt, dunkle Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, etwa 165 cm groß, beschrieben. Er soll älter sein, hellere nackenlange Haare haben. Weiter soll er ein weißes T-Shirt oder Hemd getragen haben. Beide Personen gingen in Rohrbach-Bahnhof zu Fuß in Richtung Niederbergkirchen weg.

Die Polizei warnt eindringlich vor dem Pärchen, die Masche mit dem Werbezettel wird offensichtlich nur für das Betreten von Grundstücken, Wohnungen und Häusern benutzt um dann Geld zu entwenden. Die Polizeiinspektion Mühldorf bittet unter 08631 / 36730 um sachdienliche Hinweise. Wer kann weitere Angaben zu den Pärchen oder zu evtl. benützten Fahrzeugen machen?

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser