Feuer in einem Gewerbegebiet

Meterhohe Flammen schlugen aus Müllcontainer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Niedermoosen - In der Nacht zum Mittwoch machten bellende Hunde eine Anwohnerin auf einen Brand aufmerksam. Ein Müllcontainer hatte Feuer gefangen, welches sich auszubreiten drohte. 

In der Eichenstraße kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einem Container-Brand. Ein Müllcontainer, welcher unmittelbar an einem Gebäude stand, fing gegen 1.15 Uhr aus bislang noch ungeklärten Gründen Feuer. Eine Anwohnerin im Wiesenweg wurde von ihren bellenden Hunden geweckt und bemerkte so den sich entflammenden Container.

Beim Eintreffen der verständigten Polizei schlugen die Flammen bereits meterhoch aus dem Container und griffen auf das angrenzende Gebäude über. Nach kürzester Zeit war die alarmierte Feuerwehr Riedering vor Ort, deren neues Feuerwehrfahrzeug seine erste Bewährungsprobe bestehen musste. Durch gezieltes Bewässern der Hausfassade und -verschalung konnte eine Ausweitung des Brandes verhindert werden, ehe der Container abgelöscht wurde.

Abschließend wurde mit der ebenfalls neu beschafften Wärmebildkamera noch mögliche Gefahrenquellen und Glutnester ausgemacht, die nochmals bewässert wurden. Durch die bellenden Hunde konnte somit größerer Schaden verhindert werden und es kam niemand zu Schaden.

Ersten Einschätzungen zufolge liegt der Brandschaden im mittleren vierstelligen Bereich.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak 21

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser