Mit 130 Sachen in die Kontrollstelle gerast

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Niedermoosen - Das wird teuer: Ein Mann aus dem Landkreis wurde von der Polizei gelasert. Er war fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs:

Am Donnerstag Nachmittag führte die Polizeiinspektion Rosenheim mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei München in Niedermoosen Geschwindigkeitsmessungen durch. Bei lebhaften Verkehrsaufkommen mussten mehrere Pkw- und Motorradlenker beanstandet werden.

Besonders „hervorgetan“ hat sich ein 40-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim, welcher mit 130 km/h bei erlaubten 70 km/h „gelasert“ wurde. Neben einem Bußgeld von 240 Euro erwartet den Fahrer auch ein einmonatiges Fahrverbot.

Zudem musste gegen einen 17-Jährigen ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet werden, da sein Kleinkraftrad schneller als erlaubt ging.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser