Dreiste Nötigung im Straßenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Heldenstein - Ein VW-Fahrer fuhr am Montag einer 46-Jährigen so dicht auf, dass die Scheinwerfer nicht mehr in ihrem Rückspiegel zu sehen waren. Anschließend überholte er und scherte ganz knapp vor der Frau wieder ein.

Am 21.03.11 gegen 08.30 Uhr befuhr eine 46-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Ampfing mit einem Pkw VW die Straße durch Söllerstadt. Hinter ihr fuhr ein Pkw VW mit Mühldorfer Kennzeichen, der von einem Mann gelenkt wurde. Dieser VW fuhr so dicht auf das vorausfahrende Fahrzeug auf, dass die Scheinwerfer im Rückspiegel nicht mehr zu sehen waren. Nach Söllerstadt überholte der VW-Fahrer und scherte so knapp vor dem überholten Fahrzeug ein, dass die VW-Fahrerin ihr Fahrzeug abbremsen mußte, um so einen Zusammenstoß mit dem anderen VW zu verhindern.

Das Fahrzeug-Kennzeichen des VW ist bekannt. Über den Fahrzeughalter wird nun der Fahrer ermittelt. Gegen ihn werden dann wegen Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr strafrechtl. Ermittlungen eingeleitet.

Hinweise erbittet die Polizei Mühldorf, Tel. 08631-36730.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser