Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Obdachloser brutal verprügelt

Rosenheim - Gleich vier Unbekannte haben am Samstag auf einen Obdachlosen eingeschlagen. Der 37-Jährige erlitt vermutlich schwere Brüche im Kopf- und Schädelbereich.

Ein 37-jähriger Obdachloser, der sich meist im Raum Rosenheim aufhält, wurde im Laufe des Samstag in Rosenheim brutal zusammengeschlagen. Nach seinen Angaben befand er sich ab Nachmittag im Stadtgebiet von Rosenheim und war nach seiner Einfassung auch stark alkoholisiert.

Er setzte sich dann auf eine Parkbank und wurde von vier Männern angesprochen. Offenbar kam es zu einem Streit, wobei der Obdachlose massiv verprügelt wurde. Wie die Befragung weiter ergab, dürfte hier die Dunkelheit bereits eingebrochen sein. Der Geschädigte meint, es sei gegen 20 oder 21 Uhr geschehen.

Das Verletzungsbild deutet nicht auf einen Sturz oder alkoholbedingten Unfall hin. Der 37-jährige ging dann von der Innenstadt zu einem Bekannten nach Rosenheim, Ortsteil Fürstätt. Dort versuchten beide zunächst, die Verletzungen selbst zu versorgen, was ihnen jedoch nicht gelang.

Sie alarmierten die Rettungskräfte, der Notarzt veranlasste die sofortige Einlieferung ins Klinikum, da mehrere Brüche im Kopf- und Schädelbereich vermutet wurden. Es liegen keine konkreten Hinweise zum Tatort sowie Hinweise zu den Tätern vor.

Die Polizei bittet deshalb um Hinweise unter Polizei Rosenheim, Telefon 08031 - 2002200.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare