Obdachloser steckt hinter Einbruchsserie

Rosenheim - Die Polizei konnte eine Einbruchsserie aufklären, die Anfang Dezember begonnen hatte. Wie die Polizei dem Einbrecher auf die Schliche kam:

Die Rosenheimer Polizei konnte in Zusammenarbeit mit der Zivilen Einsatzgruppe in der Nacht auf Mittwoch einen Einbrecher festnehmen und dadurch mehrere Einbrüche aufklären.

Voraus gingen Einbrüche in der vergangenen Woche in zwei Firmengebäude in Stephanskirchen. Der Täter drang dabei gewaltsam in die Gebäude ein und entwendete dort Alkoholika, Pfandflaschen, Zigaretten und kleinere Geldbeträge. In einer Firma wurde eine auffällig rote Firmenjacke entwendet, die dem 31-jährigen deutschen Obdachlosen letztend-lich zum Verhängnis wurde. Der Täter wurde aufgrund der Jacke durch die Beamten erkannt und festgenommen.

Wie sich durch Ermittlungen herausstellte, hat der Beschuldigte seit Mitte Dezember in mindestens acht weitere Gebäude und Baucontainer eingebrochen. Er entwendete dort ebenfalls Kleingeld, Pfandflaschen und Tabakwaren.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, wurde der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter vorgeführt und dieser erlies Haftbefehl. Der Einbrecher wurde in die nächste Justizvollzuganstalt verbracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser