52-Jähriger bedroht Familie und Polizei

+

Oberaudorf - Ein 52-Jähriger verursachte heute einen größeren Polizeieinsatz. Der Mann war völlig außer sich und bedrohte Familienangehörige und alarmierte Polizeikräfte, sie umzubringen.

Er konnte nach mehreren Stunden zum Verlassen seines Hauses bewegt und in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.

Lesen Sie auch:

Gewalt angedroht: Oberaudorfer festgenommen

Weil er offenbar wegen familiärer Angelegenheiten völlig ausrastete und Angehörige mit dem Umbringen bedrohte, verständigten diese heute Vormittag die örtlich zuständige Polizeiinspektion in Kiefersfelden. Aufgrund der schwer einschätzbaren Selbst- bzw. Gemeingefährlichkeit des 52-Jährigen wurde wenig später ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hinzugezogen. Die Kontaktaufnahme mit dem Mann gestaltete sich schwierig und zeitaufwändig.

Psychologisch für derartige Einsatzlagen besonders geschulten Beamten des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gelang es nach mehreren Stunden den Mann zum Verlassen des Anwesens zu bewegen. Der 52-Jährige konnte um 16:40 Uhr widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Er wird einer fachärztlichen Untersuchung zugeführt. Die Polizeiinspektion Kiefersfelden hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser