Unbelehrbarer Türke gefasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf - Angeblich hätte ihn das Navi nur versehentlich nach Deutschland geführt. Doch auch diese Ausrede half einem Türken nichts. Er landete sofort im Gefängnis.

Bundespolizisten haben am Dienstag, den 22. Oktober einen Türken auf der A93 festgenommen. Obwohl er in der Vergangenheit schon mehrfach des Landes verwiesen worden war, zog es ihn offenbar erneut nach Hamburg zurück. Statt des beabsichtigten Aufenthalts in der Hansestadt muss er mehrere Monate mit der Bernauer Haftanstalt vorlieb nehmen. Bereits am Mittwoch wurde er verurteilt.

An der Anschlussstelle Oberaudorf kontrollierten Fahnder der Rosenheimer Bundespolizei die Insassen eines Autos mit deutscher Zulassung. Alle vier Personen konnten sich ordnungsgemäß ausweisen. Bei der Überprüfung der Personalien stießen die Beamten jedoch auf einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Konstanz.

Demnach hatte der im Fond sitzende 54-jährige Türke wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eine Restfreiheitsstrafe von 59 Tagen zu verbüßen. Alternativ sah das Urteil des Konstanzer Amtsgerichts eine Geldstrafe von rund 1200 Euro vor. Zudem bestand gegen den türkischen Mann eine Einreisesperre für Deutschland.

Bereits in den Jahren 2003, 2010 und 2012 war er unerlaubt ins Land gereist und daraufhin abgeschoben worden. Er gab an, in Italien zu leben und nur aufgrund einer falschen Routenführung des Navigationsgeräts versehentlich in Deutschland gelandet zu sein.

Allerdings fanden die Beamten Anhaltspunkte für einen längerfristigen Aufenthalt des 54-Jährigen in Hamburg. Der unbelehrbare Mann konnte die im Haftbefehl geforderte Summe nicht aufbringen. Er trat am Mittwoch seine Freiheitsstrafe im Bernauer Gefängnis an.

Aber bei lediglich knapp zwei Monaten ist es nicht geblieben. Wegen des erneuten Verstoßes gegen das Einreiseverbot wurde er vom Rosenheimer Amtsgericht zu weiteren drei Monaten Haft verurteilt. Demnach hat der Türke nun insgesamt rund fünf Monate Zeit, um hinter Schloss und Riegel seine Lehren zu ziehen. Nach Verbüßung der Haft wird er Deutschland wieder verlassen müssen.

Pressemitteilung Bundespolizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser