"Easy Rider" mit verbotenem Gepäck geschnappt

Oberaudorf - Für einen 47-Jährigen endete die Heimreise von einem Harley-Treffen wohl anders als geplant. Bei einer Verkehrskontrolle machten Beamte einen Fund.

Am Montagvormittag hat eine Streife der Polizeiinspektion Kiefersfelden einen liechtensteinischen Motorradfahrer kontrolliert, der zuvor mit seiner optisch „getunten“ Harley-Davidson in der Rosenheimer Straße in Oberaudorf aufgefallen war. Bei der Kontrolle erklärte der 47-jährige „Easy Rider“ den Beamten, auf der Heimreise von einem großen Harley-Treffen am Faaker See/Kärnten zu sein.

Nachdem der Liechtensteiner ohne ersichtlichen Grund zunehmend nervöser reagierte und bei ihm Zigarettenpapier aufgefunden wurde, welches zur Herstellung von „Joints“ Verwendung findet, ist er einer gründlicheren Durchsuchung unterzogen worden. Dabei wurden die Beamten fündig und zogen ein Stück Haschisch aus der Hosentasche, das er nach eigenen Angaben auf dem Motorradtreffen in Österreich erworben hatte.

Um die Verfolgung der festgestellten Straftat des Haschisch-Schmuggels sicherzustellen, ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Sicherheitsleistung von 1.000 Euro an. Nach Vernehmung, erkennungsdienstlicher Behandlung und Bezahlung der Geldstrafe durfte der Motorradfahrer seine Heimreise wieder fortsetzen.

Pressemeldung Polizeiinstpektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser