I-Phone in Oberaudorf geortet

"Kurze Italienreise" für gestohlenes Handy

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf - Nachdem einer Thailänderin auf der "BAUMA" Messe ihr I-Phone geklaut worden war, fand die Polizei sehr schnell den mutmaßlichen Dieb, der die Tat aber abstritt. 

Dank der engen Zusammenarbeit zwischen der in diesem Fall örtlich zuständigen Polizeiinspektion Haar und der Polizeiinspektion Kiefersfelden sowie des raschen und geschickten Handelns der eingesetzten Beamten, konnte die "Italienreise" eines hochwertigen, gestohlenen I-Phones mit thailändischer Herkunft am Donnerstag, den 14.04.2016, gegen 08.00 Uhr gestoppt werden.

Neuwertiges I-Phone entwendet

Auslöser für diese Maßnahmen war die Diebstahlsanzeige einer 50-jährigen Geschäftsfrau aus Thailand bei der Polizei in München. Die Thailänderin besuchte mit Geschäftspartnern die Messe "BAUMA" auf dem Messegelände in München-Riem. Bei diesem Besuch wurde ihr vermutlich am Mittwochmittag aus der Tasche ihres Mantels das neuwertige I-Phone entwendet. Noch am selben Abend konnte die Geschäftsfrau ihr verschwundenes Handy mittels ihres Tablet-PC und spezieller Software im Bereich von Oberaudorf orten und teilte diese Erkenntnisse der anzeigenaufnehmenden Polizei in Haar mit. Diese wiederum verständigte sofort die für Oberaudorf zuständige PI Kiefersfelden. Wie die weiteren Ermittlungen und die neuerliche Ortung ergaben, sollte sich das I-Phone im Bereich einerGaststätte im Ortsbereich von Oberaudorf befinden, in der auch eine Gruppe von Geschäftsleuten aus Italien übernachtete, die ebenfalls am Mittwoch die Messe in München besucht hatte.

50-Jähriger zunächst festgenommen

Beim "Auschecken" am Donnerstagmorgen wurden die italienischen Geschäftsleute dann bereits von Beamten der PI Kiefersfelden erwartet und mit dem Sachverhalt konfrontiert. Ein ebenfalls 50-jähriger Geschäftsmann aus dieser Gruppe offenbarte sich dann den Beamten und übergab das gesuchte Handy mit der Begründung, es in der Nacht auf dem Parkplatz vor der Gaststätte gefunden zu haben. Zur Abklärung der nicht sehr überzeugenden Einlassungen ist der 50-Jährige zunächst festgenommen und zur Dienststelle mitgenommen worden. 

Dort erfolgte die weitere Vernehmung wegen dringendem Diebstahlsverdacht mit einem Dolmetscher. Ob es sich bei dem Geschäftsmann nun um den Dieb handelte oder ob dieser, wie behauptet, das Handy tatsächlich gefunden hatte, konnte bei den weiteren Ermittlungen nicht abschließend geklärt werden. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten zur Sicherung des Strafverfahrens, wurde der 50-Jährige letztendlich aus dem Gewahrsam entlassen und ihm die Heimreise nach Italien gestattet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser