Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachdem er in Oberaudorf auf Laternen schoss

Mann bricht mit Luftgewehr bewaffnet in Kiosk ein

Oberaudorf - Ein Mann brach am Sonntag mit einer Luftschusswaffe bewaffnet in einen Kiosk am Luegsteinsee ein.

Pressemeldung im Wortlaut

Eine aufmerksame Dame aus Holzkirchen teilte am 14. Juli gegen 22.05 Uhr über Notruf bei der Einsatzzentrale des PP Oberbayern Süd mit, dass eine Person in Oberaudorf am Ufer des Luegsteinsee geht und vermutlich mit einer Pistole die dortigen Laternen ausschießt. Beamte der Polizeiinspektion Kiefersfelden stellten vor Ort fest, dass sechs Laternen durch Beschuss zerstört wurden. 

Desweiteren konnte am See-Kiosk eine männliche Person beobachtet werden, die über ein Fenster den Kiosk verlassen hatte. In den Händen hielt der 29-jährige Oberaudorfer einen Korb voller Diebesgut und sein Luftgewehr. Nach kurzer Verfolgung konnte die Person widerstandslos festgenommen werden. Bei dem Diebesgut handelt es sich um diverse Süßigkeiten, Getränke und Bargeld. 

Der Stehlschaden wird auf etwa 170 Euro geschätzt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die Person, nach erfolgter Sachbearbeitung, wieder auf freien Fuß gesetzt. Den derzeit Arbeitslosen erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Pressemeldung Polizei Kiefersfelden

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa Symbolbild)

Kommentare