Auf der Tiroler Straße:

Fehlender Gurt und gefälschte Papiere

Oberaudorf - Ein 42-jähriger Ungar wurde wegen nicht getragenem Sicherheitsgurt angehalten. Bei der Überprüfung der Papiere fielen den Beamten noch ganz andere Verstöße auf.

Weil sie ohne den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt zu tragen mit ihrem Lieferwagen am Donnerstagnachmittag (6. März/14.30 Uhr) auf der Tiroler Straße in Oberaudorf unterwegs waren, sind der 42-jährige aus Ungarn stammende Fahrer sowie dessen 45-jähriger ungarischer Beifahrer von einer Streife der Polizeiinspektion Kiefersfelden angehalten und einer Kontrolle unterzogen worden.

Bei der anschließenden Überprüfung der Fahrzeugpapiere stachen den Beamten sofort Unregelmäßigkeiten im ungarischen Führerschein des in Rosenheim wohnenden 42-Jährigen ins Auge. Bei einer näheren Begutachtung des Führerscheins stellte sich dann schnell heraus, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Wegen Verdachts der Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde der Fahrer des Lieferwagens vorläufig festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung dem Kommissariat Grenze der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übergeben.

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, ist dem Ungarn vor circa vier Jahren der Führerschein in seinem Heimatland nach einem Unfall entzogen worden. Danach habe er sich die Fälschung, über deren Herkunft der Mann allerdings schweigt, besorgt. Vor circa eineinhalb Jahren sei er dann nach Rosenheim gekommen und habe dort als Auslieferungsfahrer bei einer Rosenheimer Firma eine Anstellung erhalten. Seit dieser Zeit dürfte er regelmäßig mit Firmenfahrzeugen ohne „echten“ Führerschein unterwegs gewesen sein. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser