Fahrzeug-Kontrolle: "Jointstummel" im Aschenbecher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf - Bei einer Fahrzeug-Kontrolle hatte die Polizei den "richtiger Riecher"! Die Insassen waren nicht nur bekifft, die Reste des Konsums waren auch noch sichtbar:

Weil es bei einer Verkehrskontrolle in der gestrigen Nacht am 20. Januar um 23.15 Uhr in der Tiroler Straße in Oberaudorf verdächtig nach Cannabis aus dem Fahrerfenster eines angehaltenen Autos roch, wurden zwei Beamte der Polizeiinspektion Kiefersfelden schnell misstrauisch.

Nachdem der 24-jährige Fahrer aus Hart im Zillertal drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte und auf Vorhalt einen nicht allzu lang zurückliegenden Konsum von Cannabisprodukten einräumte, ist der von ihm geführte Wagen, der seiner 24-jährigen Beifahrerin gehörte, genauer durchsucht worden.

Bei der Durchsuchung konnten dann im Fahrzeug versteckt geringe Mengen an Cannabis aufgefunden werden. Im Aschenbecher lagen zudem gerauchte „Jointstummel“. Ein Teil der Drogen konnte dem Zillertaler und ein weiterer Fund der Beifahrerin, die aus dem südlichen Landkreis Rosenheim stammt, zugeordnet werden.

Weil sie die illegalen Betäubungsmittel, wie die weiteren Ermittlungen ergaben, aus Tirol mitbrachten, wird nun gegen beide Anzeige wegen „Rauschgiftschmuggel“ erstattet. Bei dem 24-jährigen Fahrer, der zusätzlich unter dem Verdacht steht, ein Kraftfahrzeug unter Einwirkung von Drogen geführt zu haben, wurde zusätzlich eine Blutentnahme angeordnet und anschließend in der Dienststelle durchgeführt.

Die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug ist untersagt und der Schlüssel hierzu vorläufig sichergestellt worden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser