In der Nacht auf Mittwoch in Oberaudorf

Zwei alkoholbedingte "Ausrutscher" vor den Augen der Polizei

Oberaudorf - Auf der Staatsstraße St2089 in Oberaudorf im Bereich Kirnstein beobachtete die Polizei gleich zwei alkoholbedingte Vorfälle, bei denen Autofahrer von der Straße abkamen.

In der Nacht zum Dienstag kam es auf der Staatsstraße St2089 in Oberaudorf im Bereich Kirnstein gleich zu zwei alkoholbedingten "Ausrutschern", bei denen Autofahrer unmittelbar vor den Augen der Polizei mit ihren Fahrzeugen von der Fahrbahn abkamen.

Gegen 22.15 Uhr kam ein 36-Jähriger aus dem südlichen Landkreis Rosenheim mit seinem Auto einer Streife der Polizeiinspektion Kiefersfelden entgegen und rutschte vor deren Augen im Bereich einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn. Bei dem Missgeschick wurde niemand gefährdet oder verletzt. Sachschaden an fremden Eigentum ist bei dem Vorfall ebenfalls nicht entstanden.

Allerdings ist bei dem Unglücksfahrer Alkoholgeruch bei seiner Kontrolle festgestellt worden. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,1 Promille ergab, musste sich der 36-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sofort sichergestellt.

Auch beim zweiten Unfall wurde niemand verletzt

Etwa einen Kilometer von der vorherigen Stelle entfernt, kam gegen 0.30 Uhr eine Streife der Bundespolizeiinspektion Rosenheim zufällig zu einem neuerlichen Unfall hinzu. Unmittelbar zuvor war hier ein 31-Jähriger aus dem südlichen Landkreis mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen.

Auch hierbei wurde niemand verletzt und kein Fremdschaden angerichtet. Da ein bei dem augenscheinlich alkoholisierten Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest positiv verlief, ist auch bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein vor Ort sichergestellt worden.

Beide müssen sich nun wegen einer Straftat der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser