Motorradfahrer rast mit 161 km/h übers Sudelfeld

Oberaudorf/Sudelfeld - Am Wochenende hat es die Polizei im südlichen Landkreis mit schweren Fällen von Raserei zu tun bekommen: Ein Motorradfahrer raste dabei mit 161 km/h übers Sudelfeld.

Motorradfahrer mit 161 km/h gemessen

Dass der in seinem Bekanntheitsgrad weit überregional vorherrschende Ruf oder der „Mythos“ der Sudelfeldstrecke als „Rennstrecke“ offensichtlich auch ortsfremde Motorradfahrer zur hemmungslosen, jegliche Verkehrsvorschriften ignorierenden Fahrweise inspiriert, hat am Samstagnachmittag ein 47-jähriger Tscheche bewiesen, der bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizeiinspektion Kiefersfelden mit beachtlichen 161 km/h bei erlaubten 80 km/h mit der Laserpistole gemessen wurde.

Einen Kommentar zu seiner inakzeptablen Fahrweise wollte der Ducati-Fahrer nicht abgeben.

Nachdem der 47-Jährige keinen Wohnsitz in Deutschland besitzt, musste er an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung in Höhe von 630 Euro für die wegen des Geschwindigkeitsverstoßes zu erwartenden Geldbuße hinterlegen. Zudem erwartet ihn ein dreimonatiges Fahrverbot in Deutschland.

Mit 105 km/h durch Oberaudorf

Das Alkohol offensichtlich enthemmt, zeigte die Fahrweise eines 25-jährigen Kiefersfeldeners, der am Sonntagabend in der Rosenheimer Straße in Oberaudorf, Ortsteil Niederaudorf, bei einer kombinierten Alkohol- und Geschwindigkeitskontrolle der Polizeiinspektion Kiefersfelden mit einer Geschwindigkeit von sage und schreibe 105 km/h bei innerorts erlaubten 50 km/h vom Laserstrahl erfasst wurde.

Dem Anhaltesignal des mit auffallender Warnschutzkleidung ausgerüsteten Beamten konnte der Autofahrer nur im letzten Moment mit einer Vollbremsung Folge leisten.

Bei der anschließenden Kontrolle ist dann bei dem 25-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt und durch einen Alko-Test letztendlich eine Alkoholisierung bestätigt worden.

Nachdem die enorme Geschwindigkeitsüberschreitung als alkoholbedingte Ausfallerscheinung gewertet werden kann, wird gegen den Kiefersfeldener, obwohl der festgestellte Alkoholwert unter dem gesetzlichen Grenzwert lag, nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Eine Blutentnahme zur Feststellung des tatsächlichen Blutalkoholgehaltes wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rosenheim angeordnet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser