Vorfahrt missachtet - Kleinbus kippt um

Oberbergkirchen - Ein unbekannte Fahrer eines Kastenwagens nahm am Montag einem vollbesetzten Kleinbus der Stiftung Ecksberg die Vorfahrt. Der Bus kam von der Fahrbahn ab und kippte um.

Am 4. November, gegen 6.45 Uhr, befuhr ein 75-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Aschau/Inn mit einem Kraftomnibus Isuzu mit MÜ-Kennzeichen die Kreisstraße MÜ28. Im Fahrzeug befanden sich acht Personen aus der Stiftung Ecksberg.

Bei Holzhäuseln missachtete ein dunkelblauer Kastenwagen die Vorfahrt des Busses. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Busfahrer nach rechts aus, geriet dabei aber in den dortigen Graben und der Bus kippte nach rechts um.

Sämtliche Insassen des Busses waren ordnungsgemäß angeschnallt und alle Insassen blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 15.000 Euro.

Der Fahrer des Kastenwagens setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern. Die Polizei Mühldorf bittet unter Tel. 08631/3673-0 um Hinweise zu dieser Unfallflucht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser