Bei Oberneukirchen

Auto gerät ins Schleudern und kracht in Gegenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberneukirchen - Am Montagvormittag kam ein 30-jähriger Fahrer aufgrund einer glatten Fahrbahn in den Gegenverkehr und prallte dort mit zwei Fahrzeugen zusammen.

Am Vormittag des 28. Dezember befuhr ein 30-jähriger Osteuropäer mit einem Ford die Staatsstraße von Engelsberg kommend Richtung Oberneukirchen. Die Fahrbahn war, aufgrund von Reif, winterglatt. Der Ford des 30-jährigen geriet ins Schleudern und kollidierte mit dem Gegenverkehr.

Zuerst prallte er gegen den Ford eines 45-jährigen Mannes aus dem Gemeindebereich Oberneukirchen und dann gegen den Volkswagen einer 62-jährigen Frau aus dem Gemeindebereich Mühldorf. Alle Fahrzeuginsassen waren angeschnallt. Durch den Unfall wurde keiner der Beteiligten verletzt. Es entstand ein Sachschaden von knapp 24.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser