Stroh verursachte kurzzeitig Großalarm

Obertaufkirchen - "Feuer auf einem landwirtschaftlichem Anwesen" lautete der Einsatzbefehl für zahlreiche Rettungskräfte am Donnerstag. Kurz darauf gab es aber Entwarnung:

Am Donnerstag, 27.03.14, gegen 14.10 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle Traunstein (ILS) bei der Polizei mitgeteilt, dass in Oberrimbach ein landwirtschaftliches Anwesen brenne. Wenig später kam aber die Mitteilung, dass der Brand bereits gelöscht sei.

Es waren die Feuerwehren Schwindegg, Obertaufkirchen, Oberornau, Walkersaich und Schwindkirchen mit diversen Einsatzkräften an der Brandstelle. Die restlichen alarmierten Wehren brauchten nicht mehr anzufahren. Zudem waren der Rettungswagen aus Dorfen mit Notarzt, der RW Velden und der BRK-EL Mühldorf am Einsatzort.

Vor Ort wurde festgestellt, dass Stroh beim Häckseln in Brand geraten war. Vermutlich hat ein Steinchen in der Häckselanlage einen Funken verursacht, worauf das Stroh in der geschlossenen Kammer Feuer fing. Die Besitzer des Anwesens begannen sogleich mit dem Löschen bis die Feuerwehren eintrafen.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser