20-Jähriger bei Kraiburg erwischt

Ohne Schein und viel zu schnell unterwegs

Kraiburg - Gleich an zwei Stellen hat die Polizei am Dienstag Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Ein junger Mann war dabei viel zu schnell unterwegs. Das war noch nicht alles:

Am 6. Oktober 2015 wurde in der Zeit von 13.30 bis 19 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung in Pürten an der Staatsstraße 2091 durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 50 km/h. Neun Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs und wurden verwarnt, einer davon erhielt eine Anzeige. Der schnellste Fahrer fuhr mit 74 km/h.

Mit 93 km/h bei Kraiburg unterwegs

Am Dienstag wurde in der Zeit von 13.55 bis 15 Uhr auch an der MÜ18 eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 70 km/h. Fünf Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs und wurden verwarnt, auch hier erhielt ein Fahrer eine Anzeige. Das schnellste Auto fuhr mit 93 km/h.

Ohne Schein in Laserkontrolle

Gegen 14.34 Uhr wurde am Dienstag ein 20-Jähriger bei einer Laserkontrolle wegen zu schnellem Fahren angehalten. Dabei gab dieser an, den Führerschein nicht dabei zu haben. Nach Abfrage der Polizeibeamten fiel auf, dass der Garser überhaupt keinen Führerschein besitzt, dies gab er anschließend auch zu.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser