Omnibus streift Fußgänger: Zeugen gesucht

Bruckmühl - Am Montag streifte ein Omnibus einen Fußgänger mit einer offenen Motorklappe. Der Fahrer des Busses fuhr jedoch weiter.

Am Montag, 13. Februar, gegen 4.50 Uhr, ging ein 35-jähriger Bruckmühler zu Fuß zur Arbeit. Ein aus Richtung Ortsmitte kommender weißer Omnibus fuhr an dem Fußgänger vorbei und schlitzte dabei durch eine auf der hinteren rechten Omnibusseite befindliche, in 90 Grad Stellung offenstehende Motorklappe, den Anorakärmel des Fußgängers auf. Wie durch ein Wunder blieb dieser unverletzt und es wurde lediglich der Anorak beschädigt.

Der Omnibusfahrer, welcher vermutlich vergessen hatte, vor Fahrtbeginn die Motorklappe zu schließen, hatte von dem Vorfall nichts bemerkt und setzte seine Fahrt in östlicher Richtung fort. Es werden nun Zeugen gesucht, welche Angaben zu diesem weißem Omnibus machen können.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser