Opelfahrerin fuhr mittig und verursachte Unfall

Kraiburg am Inn - Ein 72-jähriger Suzukifahrer musste wegen eines in der Mitte fahrenden Opels stark abbremsen. Eine hinter ihm fahrende 24-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten.

Am 07.12.10 fuhr ein 72-jähriger Mann gegen 11 Uhr mit seinem Pkw Suzuki die Staatsstraße 2091 von Kraiburg kommend in Richtung Waldkraiburg. Hinter ihm fuhr eine 24-jährige Frau mit ihrem Pkw Audi/A3. Als sie die „Innbrücke“ befuhren, kam ihnen eine 69-jährige Frau mit ihrem Pkw Opel entgegen, die ohne erkennbaren Grund immer mehr in die Fahrbahnmitte geriet. Aus diesem Grund bremste der Suzukifahrer sein Fahrzeug ab.

Dies erkannte die Audifahrerin zu spät und fuhr mit ihrer Frontseite gegen das Fahrzeugheck des Suzuki. Beim Vorbeifahren touchierte die Opelfahrerin zudem noch mit ihrem linken Außenspiegel den linken Außenspiegel des Pkw Audi und setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Unfallverursacherin konnte durch eine Zeugin ermittelt werden.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Es entstand ein Gesamtschaden von 8.000 EUR.

Pressemitteilung Polizei Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser