Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einbruchsdiebstahl und Vandalismus

Orgie sinnloser Zerstörung: Jugendliche wüten in Wasserburg

Komplett außer Kontrolle geraten ist eine Feier mehrerer Jugendlicher am Innufer in Wasserburg. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Wasserburg - In der Nacht auf Samstag (18. September) feierte offensichtlich eine größere Gruppe Jugendlicher am Innufer in Wasserburg, direkt neben der Unterführung unter der Rampe. Dabei drangen einige der Gäste widerrechtlich in das umzäunte Grundstück eines nebenstehenden Gartenhäuschens ein und entwendeten eine hochwertige Feuerschale. Zusätzlich brachen sie das Häuschen gewaltsam auf, indem die Türen aufgetreten und hölzerne Fensterläden brachial abgerissen wurden. Im Innenraum wurde Inventar ohne jede Sinnhaftigkeit beschädigt und alkoholische Getränke entwendet.

Bei Eintreffen der aufgrund des Partylärms alarmierten Polizeistreife flüchteten nahezu alle Jugendlichen in die unterschiedlichsten Richtungen. Erst im Nachgang konnten der Einbruch und der Vandalismus festgestellt werden. An und um die Hütte entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Außerdem wurde ein großer Müllberg hinterlassen.

Sachdienliche Hinweise zu Ergreifung der verantwortlichen Täter bitte an die Polizei Wasserburg unter der Telefonnummer 08071/91770.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare