Das Osterwochenende für die Verkehrspolizei

Rosenheim - Die Verkehrspolizei kann eine positive Bilanz für das Osterwochenende ziehen. Trotz der Ferien und des schönen Ausflugwetters kam es kaum zu Verkehrsbehinderungen und nur zu wenigen Unfällen.

Verkehrslage:

Trotz Osterferien und bestem Ausflugswetter kam es lediglich am Gründonnerstag zu nennenswerten Behinderungen im Dienstbereich der VPI Rosenheim. Insbesondere in den Nachmittagsstunden staute sich der Verkehr auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Rohrdorf und Frasdorf Richtung Süden, bzw. vor dem Inntaldreieck. Ursächlich waren hierbei einige Auffahrunfälle und dichter Urlaubsverkehr. An den übrigen Tagen kam es nur punktuell zu kleineren Behinderungen.

Verkehrsunfälle:

Am Gründonnerstag ereigneten 5 Verkehrsunfälle mit einem Gesamtschaden in Höhe von 45.000 Euro. Als Unfallursache wurde stets ungenügender Sicherheitsabstand bei dichtem Verkehrsaufkommen festgestellt. Als Folge kam es zu o. a. Behinderungen auf der A 8 in Fahrtrichtung Süden.

An den übrigen drei Tagen des Osterwochenendes ereigneten sich weitere 5 Verkehrsunfälle mit einer Sachschadenshöhe von 78.000 Euro. In diesem Zusammenhang kam es zu keinerlei nennenswerten Behinderung.

Bei allen Verkehrsunfällen wurden glücklicherweise lediglich 2 Personen leicht verletzt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser