Pang: Budenbetreiber zusammengeschlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Auf dem Panger Volksfest ist es zu einem schlimmen Zwischenfall gekommen. Drei Jugendliche haben auf einen am Boden liegenden Budenbetreiber eingeschlagen.

Am Freitagabend gegen 21.40 Uhr gerieten ein Budenbetreiber und drei Jugendliche in Streit, in deren Folge der Budenbetreiber geschlagen und erheblich verletzt wurde. Die Polizei nahm die Jugendlichen fest. Eine anfängliche verbale Streitigkeit endete für einen 39-jährigen Budenbetreiber im Krankenhaus. Drei alkoholisierte Jugendliche schlugen auf den am Boden liegenden Budenbetreiber ein und verletzten ihn dabei erheblich im Gesicht. Mehrere Streifenbesatzungen der Rosenheimer Polizei waren in wenigen Minuten zur Stelle und wussten die drei jugendlichen Raufbolde unter Einsatz von Pfefferspray festzunehmen.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim übernahm zusammen mit der Staatsanwaltschaft Rosenheim die Ermittlungen. Gegen einen der drei Jugendlichen, einen 17-jährigen Kolbermoorer, wird derzeit wegen gefährlicher Körperverletzung Anzeige erstattet. Gegen die anderen beiden 17-Jährigen wird wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser