Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei brachte wieder "Licht ins Dunkel"

Rosenheim - Wegen zu lauter Musik drehte eine Nachbarin die Sicherung heraus und verbarrikadierte sich damit im Keller. Erst die Polizei brachte wieder "Licht ins Dunkel".

Am frühen Mittwochmorgen wurde eine Polizeistreife gegen 3 Uhr nach Pang gerufen. Dort teilte ihnen eine Rosenheimerin mit, dass deren Nachbarin ihre Sicherung im Keller entfernte und die dortige Tür versperrte. Als der Bekannte der Rosenheimerin die Sicherung wieder einsetzen wollte, stolperte er auf dem Weg zum Keller und verletzte sich leicht. Erst durch die mahnenden Worte der Polizei kam wieder Licht in die Dunkelheit. Grund der Selbstjustiz soll die laute Musik gewesen sein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare