"Parkplatzchaos" an der Schule

Mößling - Die Polizei musste am Mittwoch zur Grunschule ausrücken. Grund: Die Eltern hatten die Bushaltestelle vor der Schule zugeparkt.

Am vergangenen Mittwoch, den 14. September, in den Mittagsstunden kontrollierten Beamte des Einsatzzuges Traunstein die Parkplatzsituation vor der Grundschule/Kindergarten Mößling. Aufgrund des starken Regens hatten die Eltern, die nur schnell ihre Kleinen abholten, keinerlei Hemmungen, ihre Fahrzeuge in die Bushaltestelle vor der Schule zu parken und somit den Busverkehr erheblich zu behindern.

Des weiteren wurden die Schulkinder behindert, die durch die geparkten Pkw zu ihren Bussen, bzw. auf die Straße gehen mussten. Noch gefährlicher und unverständlicher war die Parksituation vor dem Feuerwehrhaus, das sich direkt neben dem Schulgebäude befindet. Beide Tore des Feuerwehrhauses sowie die Feuerwehrzufahrt zur Schule waren zugeparkt. Bei einem Not- bzw. Brandfall hätte die Feuerwehr mit ihren Einsatzfahrzeugen nicht, bzw. nur erschwert ausrücken können.

Die Fahrzeugführer hatten Glück, dass sie innerhalb der polizeilichen Maßnahme zurück zu ihren Fahrzeugen kamen, sodass es bei kostenpflichtigen Verwarnungen in Höhe von 35.00 Euro blieb und keine der widerrechtlich abgestellten Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser