Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei verletzte Radfahrer am Anzenberg, Perach

Schwerstverletzter nach Radsturz mit dem Hubschrauber in Klinikum transportiert

Perach - Auf regennasser Fahrbahn glitt ein Mühldorfer in einer Kurve mit seinem Rad aus. Ein nachfolgender Reischacher konnte nicht mehr ausweichen und stürzte ebenfalls.

Am 27. Juni, um 20.53 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AÖ5 zu einem Sturz zweier Fahrradfahrer. Beide, ein 36-jähriger Mühldorfer und ein 39-jähriger Reischacher, fuhren dabei den Anzenberg, von Leonberg in Richtung Perach, hintereinander hinab

In einer Kurve kam der Mühldorfer alleinbeteiligt auf der regennassen Fahrbahn zu Sturz. Auch der 39-Jährige stürzte. Der Mühldorfer zog sich dabei schwerste Kopfverletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht werden. Der Reischacher erlitt nur leichte Verletzungen.

Bezüglich der genauen Umstände des Sturzes dauern die Ermittlungen noch an.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © AKTIVNEWS (Symbolbild)

Kommentare