Tödlicher Unfall auf der B15

Pfaffenhofen - Am Freitagabend hat sich auf der B15 ein Unfall ereignet, bei dem zwei 18-jährige Männer starben. Das Auto war gegen einen Baum geprallt.

Wie bereits gemeldet kam es am Freitag gegen 23.05 Uhr auf der B 15 zwischen Schechen und Pfaffenhofen zu einem schweren Verkehrsunfall.

Lesen Sie auch:

Die Erstmeldung mit Fotos und Video

Ein 18-jähriger Rosenheimer befuhr zu dieser Zeit die B 15 in Fahrtrichtung Rosenheim. Auf dem Beifahrersitz befand sich ein 18-jähriger junger Mann aus dem nördlichen Landkreis Rosenheim. Nach jetzigen Erkenntnissen kam der 18-jährige Fahrzeuglenker kurz vor Pfaffenhofen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer leichten Linkskurve alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen einen dort stehenden Baum. Dabei wurde der Pkw in zwei Teile zerrissen.

Der 18-jährige Rosenheimer wurde dabei eingeklemmt und verstarb an der Unfallstelle. Der 18-jährige Beifahrer wurde bei dem Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert und mit schwersten Verletzungen ins Klinikum Rosenheim eingeliefert. Dort erlag er noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen.

Um sicher zu gehen, dass nicht noch weitere Personen aus dem Pkw geschleudert wurden, wurde zur Absuche ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera angefordert.

Zur Klärung der genauen Unfallursache ordnete die zuständige Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches und unfalltechnisches Gutachten an. An der Unfallstelle waren zwei Notarztwägen, zwei Rettungswägen, sowie die Feuerwehren aus Rosenheim, Westerndorf und Pfaffenhofen vor Ort. Die B 15 musste für dreieinhalb Stunden komplett gesperrt werden.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser