Pkw-Brand auf der A94

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Als ein junger Familienvater bemerkte, dass sein Motor heiß gelaufen war, war es bereits zu spät. Kurz darauf brannte das Auto lichterloh:

Lesen Sie dazu auch:

Erstmeldung mit Fotos und Video

Am Dienstag, den 27.12.2011, um 16.04 Uhr, fuhr ein 27-jähriger Familienvater aus Garching, Landkreis Altötting, mit seinem Pkw, Marke Renault Espace, auf der A 94 von Altötting in Richtung München. Auf Höhe von Erharting bemerkte er, dass der Motor von seinem Fahrzeug heiß gelaufen war. Er fuhr mit seinem Pkw bei der Anschlussstelle Mühldorf-Nord sofort von der Autobahn herunter und hielt am Fahrbahnrand an.

Er half gleich seinen 1- und 4-jährigen Kindern zusammen mit der Ehefrau aus dem Auto. Beim Öffnen der Motorhaube sah er, dass sich bereits ein kleiner Brand im Motorraum entwickelt hatte, den er nicht mehr selbst löschen konnte.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Töging war bereits alarmiert und löschte das brennende Fahrzeug. Der Pkw brannte völlig aus und wurde abgeschleppt. Die Fahrbahn wurde von der Feuerwehr gereinigt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Pressemeldung VPI Traunstein, Dienstgruppe Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser