Pkw-Fahrer nach Verfolgungsfahrt festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf/Polling - Am Freitag, 1. Juli, fuhr ein 55-jähriger Fahrzeugführer gegen 17 Uhr mit seinem BMW auf der Elbestraße in Mühldorf, um eine Probefahrt zu unternehmen. **Erstmeldung mit Bildern**

Erstmeldung mit Bildern

Als eine Polizeistreife den BMW-Fahrer zu einer routinemäßigen Verkehrskontrolle anhalten wollte, flüchtete dieser.

Auf der Staatsstraße 2550 wollte die Polizeistreife der Verkehrspolizei Mühldorf den BMW-Fahrer überholen und stoppen. Der BMW-Fahrer gab Gas und touchierte bei dem Anhalteversuch den Streifenwagen. Im Gemeindegebiet Weiding steuerte der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit seinen BMW in einen Feldweg. Die Polizeistreife wollte den BMW-Fahrer erneut stoppen. Dabei kam es zu einer Kollision beider Fahrzeuge. Das Dienstfahrzeug prallte gegen einen Baum. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt.

Nach der Kollision entfernte sich der BMW-Fahrer mit seinem Pkw erneut. Am Waldrand verließ der 55-jährige Fahrzeugführer seinen Pkw und flüchtete zu Fuß. Zuvor montierte er die Kennzeichen von seinem Pkw ab.

Mit Unterstützung des inzwischen eingetroffenen Polizeihubschraubers konnte der flüchtige Fahrer aufgrund Hinweise aus der Bevölkerung durch Beamte der Polizei Mühldorf und des Einsatzzuges Traunstein gestellt und festgenommen werden.

Nach erfolgter Festnahme konnten auch die beiden Kennzeichen aufgefunden und sichergestellt werden. Den eingesetzten Beamten fiel sofort auf, dass diese Kennzeichen gefälscht wurden, um den Anschein einer ordnungsgemäßen Zulassung zu erwecken.

Der Führerschein des BMW-Fahrers wurde sichergestellt. Dem 55-jährigen Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Urkundenfälschung sowie Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser